Curriculum vitae

Kurzvita

Nach dem Abitur 1984 am Gymnasium Mayen Zivildienst im Kinderneurologischen Früherkennungszentrum der Rheinischen Landesklinik Bonn. Anschließend Studium der Kath. Theologie (bis zum Vordiplom) an der Universität Bonn und der Sozialarbeit (Diplom) an der Fachhochschule Köln.

Berufsanerkennungsjahr in der Bewährungshilfe Bonn. Danach sieben Jahre hauptamtliche Berufstätigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe und der Bewährungshilfe. Nebenberuflich Promotion in Philosophie an der Universität Stuttgart und Studium der Pädagogik (Diplom) an der Universität zu Köln.

Ab März 2000 Professor für Sozialpädagogik und Sozialarbeitswissenschaft an der Hochschule Emden/Leer.

2005 Habilitation im Fach Sozialpädagogik an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt; von 2006 bis 2010 dort zudem Privatdozent.

Von März 2008 bis September 2011 (Wiederwahl 2009) Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden/Leer. Dabei Leitung der Strukturkommission des Fachbereichs im Rahmen der Neugründung der Hochschule Emden/Leer im Jahr 2009.

Von Oktober 2011 bis März 2013 Beurlaubung an der Hochschule Emden/Leer für die Vertretung des Lehrstuhls für Sozialpädagogik an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Dabei Verantwortung für die Einführung des BA-Studiengangs Sozialpädagogik und Alterspädagogik sowie Leitung der AG für die Konzeption eines MA-Studiengangs Sozialpädagogik.

Von September 2013 bis 16. Oktober 2017 Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer an der Hochschule Emden/Leer (Wiederwahl 2015).

Seit dem 17. Oktober 2017 Professor für Professionsspezifische und ethische Grundlagen Sozialer Berufe an der Hochschule Koblenz.